ZIRPkompakt

ZIRPkompakt informiert auf sechs bis acht Seiten über Ergebnisse und Zwischenstände aus unseren aktuellen Projekten. Ein Thema wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und auf kreative Art aufbereitet. Hintergrundinformationen und Experteneinschätzungen runden das Ganze ab.

ZIRPkompakt erscheint in gedruckter Form und ist auch als kostenfreier Download verfügbar.

Die vierseitige Broschüre fasst kompakt die Ergebnisse zum Thema Innovation. Die Top 6 der Innovationsbegriffe werden beschrieben und der Projektablauf geschildert.

In Kooperation mit der Fachhochschule Mainz und dem Institut für Innovation, Transfer und Beratung (ITB) fand eine Abendveranstaltung zum Thema „Open Innovation – Zufall vs. Planbarkeit“ statt. Moderator Thomas Hasselbach zog dabei das Fazit, „dass Open Innovation dem Zufall auf die Sprünge helfen kann. Zufall und Planbarkeit schließen sich nicht aus, sondern sind zwei Seiten derselben Medaille. Open Innovation kann erfolgversprechende Voraussetzungen für neue Innovationen schaffen, indem ein offener Prozess möglichst viele Ideen zulässt. Anschließend kann der Trichter immer enger gezogen werden und die Unternehmen können im Idealfall aus einem reichhaltigen Ideenpool schöpfen.“

PDF herunterladen oder Papiervariante Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die vierseitige Broschüre fasst kompakt die Ergebnisse zum Thema Infrastruktur und Elektromabibilität. Erarbeitete Handlungsempfehlungen werden komprimiert dargestellt und der Projektablauf geschildert.

Angesichts verstärkter internationaler und nationaler Bemühungen ist Rheinland-Pfalz gefragt, sich mit der neuen Mobilitätsalternative zu befassen. Auch die ZIRP möchte einen Beitrag dazu leisten, frühzeitig die entsprechenden Weichen zu stellen und hat deshalb die zentralen Herausforderungen für Rheinland-Pfalz herausgearbeitet.

PDF herunterladen oder Papiervariante Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die ZIRP konzentrierte sich 2009 im Rahmen ihres Leitprojektes Zukunftsradar 2030 auf das Thema Produktbegleitende Dienstleistungen als innovativer Wirtschaftszweig in Rheinland- Pfalz. Das Ziel war, Handlungsempfehlungen für Wirtschaft und Politik zu erarbeiten, die helfen können, das Wirtschaftspotenzial Produktbegleitender Dienstleistungen in Rheinland-Pfalz besser auszuschöpfen und Unternehmen bei der Entwicklung und Systematisierung des Angebotes an Produktbegleitenden Dienstleistungen zu unterstützen.

PDF herunterladen oder Papiervariante Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.