Zum Hauptinhalt springen Zum Footerinhalt springen
Publikation

ZEHN.MINUTEN Ausgabe 02/2024: Unternehmensgespräche: Re-Regional – wie Nähe entlastet

Publikation

Von der Industrie bis zum Handwerk ist die Wirtschaft weiterhin gefordert, angesichts des Klimawandels Produkte und Verfahren umzustellen und innovative Wege zu gehen. Im Mittelpunkt der Unternehmensgespräche von ZIRP und Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier standen daher Strategien, mit denen Unternehmen in Rheinland-Pfalz zur Klimawende beitragen können. 

In Rheinland-Pfalz wird die regionale Energiewende unter anderem mit dem kontinuierlichen Ausbau von Windkraftanlagen und Photovoltaik umgesetzt. Landkreise und Verbandsgemeinden sind hier vorbildlich, in dem sie zum Beispiel den Ertrag aus den Anlagen in Bürgerprojekte übertragen. Die Bedeutung und Entwicklung der regionalen Energieversorgung war Thema unseres 7. Unternehmensgesprächs.

Wir freuten uns über die Begrüßung durch Carsten Bovenschen, CEO der JUWI-Gruppe, und einen Input von Klimaschutzministerin Katrin Eder. Prof. Dr. Henrik te Heesen, Vizepräsident für Forschung der Hochschule Trier und Studiengangsleiter „Erneuerbare Energien“ am Umwelt-Campus Birkenfeld, sprach über erneuerbare Energien und wie diese im Zusammenspiel mit regionaler Wertschöpfung einen maximalen Beitrag zur Energiewende leisten können. Carsten Bovenschen zeigte anhand beispielhafter Projekte der Unternehmensgruppe, dass regionale Energieversorgung das Thema der Zukunft ist und wie Kommunen hier nachhaltig agieren können.

Zudem hatten alle Teilnehmenden die Gelegenheit an einer exklusiven Führung durch den Hauptsitz der JUWI GmbH teilzunehmen.
 

Lesen Sie in Ausgabe 02/2024 der ZEHN.MINUTEN die wichtigsten Erkenntnisse der Veranstaltung. 

 Wir wünschen Ihnen dabei viel Freude!

Hier finden Sie die Publikation zum Download.