ZEHN.MINUTEN

Ein Thema – kurz und knapp zusammengefasst. ZEHN.MINUTEN gibt in eben dieser Zeit einen Einblick in unterschiedliche zukunftsrelevante Themen, die gerade in der ZIRP diskutiert und bearbeitet werden. Diskussionsergebnisse von Veranstaltungen und Workshops werden so aufbereitet, dass der Leser in aller Kürze das Wesentliche zum jeweiligen Thema erfährt.

Die ZEHN.MINUTEN sind ausschließlich digital verfügbar. Sie werden in unregelmäßigen Abständen im PDF-Format auch per E-Mail verschickt – schnell und komfortabel.

Abonnieren Sie die ZEHN.MINUTEN Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! per Email.


 

Arbeit wird sich mit der Digitalisierung grundlegend verändern. Abläufe werden neu gestaltet, neue Tätigkeitsfelder entstehen, Arbeit wird in Raum und Zeit entgrenzt: Die Auswirkungen des digitalen Umbruchs auf Beschäftigte, Berufsbilder und den Arbeitsmarkt sowie das mögliche Aufkommen einer neuen sozialen Frage standen im Mittelpunkt des diesjährigen Kaiserslauterner Forums, zu dem die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e.V. und der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern im BIC Kaiserslautern mehr als hundert Gäste empfingen.

Publikation als pdf zum Download

Durch die Digitalisierung ergeben sich neue Technologien für Entwicklung und Innovation. Dazu gehört auch die Simulation mit Hilfe von Algorithmen und Big Data. Im Rahmen der Veranstaltung „ZIRPzoom: Innovation durch Digitalisierung – Simulation des Neuen“ in der Debeka Hauptverwaltung in Koblenz gaben Prof. Dr. Klaus Becker, Präsident der Technischen Hochschule Bingen, und Dr. Bernd Reifenhäuser, Vorstand der GIP AG Gesellschaft für Industriephysik, spannende Einblicke in die Anwendung und Aussagefähigkeit von Simulation und künstlicher Intelligenz.

Publikation als PDF zum Download

Am 31. Oktober 2017 jährt sich die historische Thesenveröffentlichung Martin Luthers zum 500. Mal. Während der zehnjährigen Vorbereitungsphase des Jubiläums beleuchteten ZIRP und Evangelische Akademie der Pfalz gemeinsam die jeweiligen Schwerpunkte der Themenjahre in der Reformationsdekade. Im Jubiläumsjahr haben wir die Frage gestellt: Was feiern wir und warum? Christian Schad, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche), Astrid Mühlmann, Geschäftsführerin der Staatlichen Geschäftsstelle „Luther 2017“, und Professor Dr. Gerhard Robbers, Beauftragter der Landesregierung Rheinland-Pfalz für das Reformationsjubiläum, blicken auf Inhalt und Inszenierung des Reformationsjubiläums. „Wer von der Reformation nichts weiß, der versteht unsere Gegenwart nicht“, ist sich auch Dr. Christoph Picker, Direktor der Evangelischen Akademie der Pfalz, sicher.

Publikation als PDF zum Download

Nachhaltigkeit ist mittlerweile „im Mainstream angekommen“ – dies war eine wichtige Feststellung des dritten Nachhaltigkeitskongresses der ZIRP am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz. Nachhaltigkeit und nachhaltige Investitionen spielen zunehmend eine wichtige Rolle. Doch zahlen sich diese auch aus und wenn ja, inwiefern? Darüber sprachen unter dem Titel "Investition & Return: Mehrwert durch Nachhaltigkeit" die stellvertretende Vorsitzende der ZIRP, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Dr. Dirk Voeste, Vice President Sustainability Strategy der BASF SE, sowie Christian Schwarz, Gesellschafter der Zschimmer & Schwarz Holding GmbH & Co KG.

Publikation als PDF zum Download

Die Zusammenfassung des zweiten Teils des Nachhaltigkeitskongresses mit drei Panels zu den Themen Investitionen, Personalpolitik und Berichterstattung finden Sie hier.

Wie werden Mensch und Maschine in Zukunft zusammenarbeiten und welche Veränderungen bedeutet das für Unternehmen? Dieser Frage widmete sich die Veranstaltung ZIRPzoom – Perspektiven der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz mit dem Thema „Mensch & Maschine – Interaktion im Unternehmen der Zukunft“. Gemeinsam mit ZIRP-Vorstandsmitglied Dr. Volker Wissing, Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, diskutierten die Impulsgeber über Auswirkungen und Potenziale, die sich aus dem Einsatz intelligenter Maschinen ergeben.

Publikation als PDF zum Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok