Mittwoch, 30. Januar 2019, 8:00 Uhr, BASF Konferenzzentrum D 105

Auch im Zuge von Arbeit 4.0 soll Arbeit sinnstiftend und erfüllend sein. Gerade auch jüngere Menschen haben Ansprüche an ihre Arbeitgeber:

Dazu gehören ein werteorientiertes Unternehmensverständnis, eine kreative Arbeitsumgebung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Berufserfahrene Fachkräfte wollen gehalten und in der Digitalisierung weiterentwickelt werden.
Wie Arbeitgeberattraktivität und Erwartungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zuge der Digitalisierung zueinanderfinden, ist unser Thema.
Peter Schubert, Geschäftsführer der Softwarekontor GmbH Ludwigshafen berichtet darüber, wie er es schafft, begehrte Digitalexperten anzulocken und zu halten. Prof. Dr. Peter Mudra, Präsident der Hochschule Ludwigshafen, gibt Einblick in Forschungs- und Kooperationsprojekte der Personalentwicklung.
Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über den Wert der Arbeit zu diskutieren.

Bitte melden Sie sich bis Dienstag 22. Januar 2019, per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hier finden Sie den Flyer zur gesamten Veranstaltungsreihe als PDF zum Download.

Programm

8:00 Uhr Begrüßung und Impuls
Michael Heinz
Mitglied des Vorstands der BASF SE und Vorsitzender der ZIRP
 

Impulse
Prof. Dr. Peter Mudra
Präsident der Hochschule Ludwigshafen

Peter Schubert
Geschäftsführer Softwarekontor GmbH

  Diskussion
9:30 Uhr Schlusswort
Heike Arend
Geschäftsführerin der ZIRP

 

 

Anschließend Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss
Moderation: Delia Schröder, Institut für Technologie und Arbeit, Kaiserslautern


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok