Im Rahmen unserer Veranstaltung "ZIRP um 8: Industriearbeit der Zukunft – spannende Aufgaben für Mensch und Maschine" widmeten wir uns am 26. Oktober 2018 den zukünftigen Veränderungen in der Arbeitswelt.

Mit der zunehmenden Digitalisierung ändert sich die Arbeit: Neue Anforderungen an Kompetenzen, an flexibles und agiles Arbeiten, an Führung und Zusammenarbeit sowie an Arbeitsformen stellen Unternehmen und Beschäftigte vor Handlungsbedarf.  Auf die Arbeit 4.0 müssen Unternehmen und Verwaltungen sich vorbereiten und sie gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten. Über die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine diskutierten Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, mit der Arbeitswissenschaftlerin Prof. Dr.-Ing. Verena Nitsch, dem Schulleiter der David-Roentgen-Schule, Dirk Oswald, und Frank Berssem, Koordinator für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz von Thyssenkrupp Rasselstein.

Bildergalerie

 

 

 

 

 

Bildrechte: ZIRP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok