Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18.30 Uhr, Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Es sind tiefgreifende Veränderungen, die der französische Staatspräsident Emmanuel Macron vor einem Jahr anlässlich seiner Europa-Rede an der Universität Sorbonne forderte. Nicht weniger als die „Neugründung Europas“ müsse in Angriff genommen werden, um den Kontinent zukunftsfähig zu machen. Bei der Veranstaltung "ZIRP international: Frankreich zu Gast" widmen wir uns den drängenden politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Fragen der Europäischen Union.

Die Europäische Union steht vor großen Herausforderungen: nationalistische Kräfte greifen in vielen Ländern um sich, Migrationsbewegungen fordern den Zusammenhalt der Gesellschaft heraus und protektionistische Maßnahmen bedrohen den globalen Handel. Gemeinsam müssen sich die EU-Mitglieder diesen Herausforderungen stellen. Deutschland und Frankreich können dabei vorweggehen. Lösungen und Visionen müssen präsentiert werden. Wie sieht das Europa der Zukunft aus? Müssen wir gerade jetzt mehr Integration wagen? Und welche Rolle sollen Deutschland und Frankreich dabei spielen?

Wir freuen uns, als Ehrengast der Veranstaltung die Botschafterin der Republik Frankreich in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, begrüßen zu dürfen! Außerdem diskutieren wir mit Christophe Braouet von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt und Josef Janning vom European Council on Foreign Relations in Berlin.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 17. Oktober 2018, über unser Anmeldeformular auf www.anmeldung.zirp.de an. Die Teilnahmebestätigung mit detaillierten Informationen zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten erhalten Sie etwa eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail.

Bei Fragen steht Ihnen die Projektleiterin Laura Demare gerne zur Verfügung.

Einladung als PDF

18:30 Uhr Begrüßung und Impuls

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin des Landes
Rheinland-Pfalz und stv. Vorsitzende der ZIRP
18:45 Uhr Gesprächsrunde

Malu Dreyer

Anne-Marie Descôtes
Botschafterin der Republik Frankreich
in Deutschland

Christophe Braouet
Präsident der Deutsch-Französischen
Gesellschaft Frankfurt e.V.

Josef Janning
Head of ECFR Berlin Office und Senior
Policy Fellow am European Council on
Foreign Relations (ECFR), Berlin

Moderation: Falk Heunemann,
Wirtschaftsredakteur FAZ
 19:50 Uhr Schlusswort

Heike Arend
Geschäftsführerin der ZIRP

Im Anschluss
Gespräche bei Wein und Imbiss

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok