Wo sich Kulturregionen bereits erfolgreich entwickeln, entfalten sie neue gesellschaftliche und wirtschaftliche Dynamiken, bauen sie Verbundenheit und Identität auf. Lesen Sie in Ausgabe 02/2020 der ZEHN.MINUTEN die wichtigsten Erkenntnisse der Veranstaltung am 19. November 2019 zum Thema "Regionale Vernetzung und Organisation".

Auf der 2. Tagung im Projekt "Kulturregionen in Rheinland-Pfalz" zeigten mit der Westpfalz und Rheinhessen zwei Beispiele aus Rheinland-Pfalz: Wo sich Kulturregionen bereits erfolgreich entwickeln, entfalten sie neue gesellschaftliche und wirtschaftliche Dynamiken, bauen sie Verbundenheit und Identität auf. Wie sich Regionen formieren und wer die zentralen Akteure und Treiber sind – dazu gaben Professorin Gabi Troeger-Weiß, Leiterin des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung an der TU Kaiserslautern, und Robert Montoto, Leiter des Kulturbüros der Metropolregion Rhein-Neckar, Impulse.

Publikation als PDF zum Download

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.