Wie wird sich unsere Gesellschaft im Kontext von Zuwanderung und Zuflucht verändern? Welche Voraussetzungen schafft unsere demokratische Grundordnung und wie kann politische Bildung zu einer offenen Gesellschaft beitragen? Was müssen Bürgerinnen und Bürger in der Einwanderungsgesellschaft leisten?

Diesen und weiteren Fragen widmete sich die ZIRP mit ihrer Veranstaltung „Vielfalt & Gemeinschaft: Was Demokratie leisten kann“ am 31. Mai 2017. Bei der Mainzer Stadtwerke AG diskutierten Hendrik Hering, Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz, Dr. Christiane Rohleder, Staatssekretärin im Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz, und Prof. Dr. Marina Münkler, Professorin für Ältere und frühneuzeitliche deutsche Literatur und Kultur an der TU Dresden, über Realität und Perspektiven von Zuwanderung und Integration sowie den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Hier gelangen Sie direkt zur neuen Ausgabe der ZEHN.MINUTEN Nummer 38 (PDF, 400 KB).

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok