Spielen liegt in der Natur des Menschen. Immer mehr Unternehmen nutzen dies, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren und weiterzubilden. Spielerische Lernansätze gewinnen an Bedeutung. Dies zeigten die Beispiele, die im Rahmen der Veranstaltungsreihe 'ZIRP um 8' an der Hochschule Worms vorgestellt wurden.

Einig waren sich die Experten, dass Serious Games in der Personalgewinnung und auch in der Aus- und Weiterbildung großes Potenzial birgt. So bleibe beispielsweise ein gespielter und damit virtuell gelebter Sachverhalt oft länger im Gedächtnis als ein Gelesener. Ersetzen kann es die klassische Lehre oder ein persönliches Gespräch natürlich nicht, aber in Ergänzung sind die Methoden deutlich erfolgreicher.

Lesen Sie in Ausgabe 07/2020 der ZEHN.MINUTEN die Ergebnisse der Impulsvorträge und der Diskussion.

Publikation als PDF zum Download

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.