Europäische Idee

Die europäische Idee: Götterfunken oder Sternenstaub?

5. Oktober 2016, ab 18 Uhr in Kaiserslautern

In Europa geht es derzeit wahrlich nicht nach vorn. Finanzkrise, Haushaltsdisziplin, Flüchtlings- und Einwanderungspolitik – in all diesen Bereichen fällt gemeinsames Handeln außerordentlich schwer. Die wirtschaftliche und politische Krise in der Europäischen Union hat vielerorts die Europabegeisterung gedämpft. In nahezu allen europäischen Ländern formieren sich EU- und europakritische Bewegungen.

Ein Paukenschlag war der Abstimmungserfolg der Austritts-Befürworter in Großbritannien. Auch in Frankreich, den Niederlanden und Österreich gibt es eine Renaissance des Nationalismus, in Deutschland erlebt eine europakritische Partei zweistellig den Einzug in die Parlamente.

Wie kann die Idee von Europa wieder Kraft gewinnen? Wie können wir die europäische Verzagtheit, die sich für viele Europäerinnen und Europäer in Administration und Krisenmanagement verausgabt, überwinden? Im Kern geht es bei diesen Fragen darum, die gemeinsame Verantwortung, die Ausstrahlungskraft und die Offenheit Europas zugunsten der ganzen, einen Welt zu stärken und zu zeigen, dass Europa nach wie vor lebendig ist.

Diskutieren Sie bei einem Abend der ZIRP und der Evangelischen Akademie der Pfalz im Themenjahr „Die eine Welt“ der Reformationsdekade mit Staatssekretärin Heike Raab, dem französischen Theologen Prof. Dr. Fritz Lienhard und Dr. Robert Schnatz, Vorstandsmitglied des international tätigen Unternehmens Gebr. Pfeiffer SE, wie diese Verantwortung wahrzunehmen ist.

Anmeldungen können Sie bis Mittwoch, 28. September 2016 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Hier finden Sie das folgende Programm auch als PDF (300 KB).

18:00 Uhr Musikalischer Auftakt
Felix Hüttel (Horn) ZIRP-Stipendiat 2016
Sophie Korgitzsch (Klavier)
18:10 Uhr Begrüßung
Dr. Christoph Picker
Direktor der Evangelischen Akademie der Pfalz
18:20 Uhr Mainz – Brüssel – Europa:
Der Beitrag des Landes Rheinland-Pfalz zur europäischen Integration
Staatssekretärin Heike Raab
18:40 Uhr Europa der Religionen:
Warum wir uns mit Europa so schwer tun und ob das Christentum daran etwas ändern kann
Prof. Dr. Fritz Lienhard
Professor für Praktische Theologie an der Universität Heidelberg
19:00 Uhr Gespräch und Publikumsdiskussion
Staatssekretärin Heike Raab
Prof. Dr. Fritz Lienhard
Dr. Robert Schnatz
Vorstandsmitglied der Gebr. Pfeiffer SE
19:50 Uhr Schlusswort
Heike Arend
Geschäftsführerin der ZIRP
  Schlussakkord
Felix Hüttel
Sophie Korgitzsch
  Im Anschluss Gedankenaustausch bei Wein und Imbiss
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok