"Zukunftsmusik" auf Schloss Sayn in Bendorf

In diesem Jahr konzertierten die ZIRP-Stipendiaten in dem prachtvollen Festsaal von Schloss Sayn in Bendorf. Vor Konzertbeginn besuchten rund 65 Gäste den Garten der Schmetterlinge.

Fotograf: Stefan Veres

Die Ursprünge des neugotischen Bauwerkes gehen auf ein mittelalterliches Burghaus aus dem 14. Jahrhundert zurück. Im zweiten Weltkrieg wurde das Schloss erheblich beschädigt, erst durch aufwendige Restaurierungsarbeiten in den Jahren 1995 bis 2000 hat es zu seinem ursprünglichen Glanz zurückgefunden. Die diesjährigen Stipendiaten, Cellist Julian Bachmann (21), Schlagzeugerin Leonie Klein (21), Geigerin Ágnes Langer (22) und Sängerin Caroline Trischler (20), zeigten an diesem besonderen Ort ihr musikalisches Können.

 

 

 

 

 

Fotos: Stefan Veres

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.