Online-Workshop Elektromobilität

Online-Workshop

 

 

28.06. bis 09.07.2010

Ende Juni startet die ZIRP das neue Zukunftsradar-Projekt Infrastruktur 2030 – Neue Wege für Rheinland-Pfalz mit einem Online-Workshop zum Thema Elektromobilität. An dem Workshop nehmen rund 30 Experten aus Forschung und Politik, aus relevanten Wirtschaftsbranchen, Kammern und Verbänden sowie kommunale Vertreter teil.

Elektromobilität stellt im Zeichen des Klimawandels und der Rohstoffverknappung eine effiziente Alternative zu Antriebskonzepten dar, die auf dem klassischen Verbrennungsmotor basieren. Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen und Deutschland zum Vorreiter in diesem Bereich zu machen. Diese Impulse auf nationaler Ebene erfordern auch auf Länderebene eine intensive Beschäftigung mit dem Thema. Daher ist auch Rheinland-Pfalz gefordert.

Im Rahmen des Zukunftsradar-Projektes Infrastruktur 2030 – Neue Wege für Rheinland-Pfalz befasst sich die ZIRP daher zunächst schwerpunktmäßig mit dem Thema Elektromobilität. Trotz der großen Potenziale, die der Elektromobilität innewohnen, gibt es noch viele ungelöste Probleme und Herausforderungen, wie etwa die Speicherkapazität und Ladegeschwindigkeit von Batterien, die klimafreundliche Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien, die Entwicklung von innovativen und gleichzeitig praxistauglichen Fahrzeugkonzepten oder auch eine flächendeckende Tankstelleninfrastruktur sowie die Netzintegration.

Diese Stärken und Schwächen sollen im Rahmen eines Online-Workshops mit renommierten Experten aus Politik, Forschung und Wirtschaft sowie mit kommunalen Vertretern identifiziert, analysiert und diskutiert werden. Ziel des Workshops ist zudem, eine Kommunikationsplattform für die verschiedenen Akteure im Bereich der Elektromobilität zu schaffen und auf Grundlage einer differenzierten Stärken-Schwächen-Analyse gemeinsam nach Problemlösungskonzepten zu suchen.

Der Online-Workshop gliedert sich in zwei Phasen: In der ersten Phase sollen sowohl wahrgenommene Problemfelder als auch existierende Potenziale identifiziert werden. Die erste aktive Phase findet vom 28.06. bis zum 09.07.2010 statt. In der zweiten Phase, die in der zweiten Augusthälfte durchgeführt wird, sollen aufbauend auf diesen Ergebnissen Lösungsstrategien erarbeitet werden. Die Gesamtergebnisse des Online-Workshops dienen als Grundlage für die Vertiefung des Themas Elektromobilität im Rahmen des ZIRP-Projektes. Die ZIRP wird die Workshopergebnisse unter anderem regional diskutieren und in einer Publikation aufarbeiten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok