Der 21-Jährige Lukas Sieber aus Mainz spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Cello und erhält bis 2003 Unterricht am Peter Cornelius-Konservatorium in Mainz. 2004 bis 2006 ist der junge Cellist Mitglied des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz. 2005 studiert Lukas Sieber erst als Jungstudent, seit 2009 regulär an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt/M. Die Streicher-Sammlung des Landes Rheinland-Pfalz stellt ihm 2006 bis 2010 das wertvolle Gagliano-Violoncello von 1790 zur Verfügung. In diesem Zeitraum ist der junge Cellist Mitglied in der „Deutschen Streicherphilharmonie“ (2006 bis 2008), Stipendiat der Peter Pirazzi-Stiftung (2008/09) sowie der Villa Musica sowie Mitglied der „Jungen Deutschen Philharmonie“ (beides seit 2010).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok