Stadtlandschaft. Raum für Einblicke und Aussichten

am Dienstag, 17. November 2015, 19.00 Uhr
Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz,

Seit der BUGA 2011 hat sich „Koblenz verwandelt” und ist sich seiner Stärken als „Grüne Stadt am Wasser“ noch bewusster geworden. Koblenz hat das Potenzial zur Stadtlandschaft – zur landschaftlich gestalteten Stadt am Ausgang der einmaligen Landschaft des Mittelrheintals.

Wie sich Koblenz als Stadtlandschaft weiter profilieren kann, wollen die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e.V. in Kooperation mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) Rheinland-Pfalz und den Freunden der Bundesgartenschau Koblenz 2011 e.V. zum Thema machen und fragen: Wie kann das einzigartige Zusammenwirken von Kultur, Natur und Architektur für die urbane und regionale Entwicklung genutzt werden?

Ihre Anmeldung ist bis zum 10. November 2015 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an 06131/16-25 54 möglich. Programm und Faxvordruck stehen als PDF (380 KB) zur Verfügung.

Programm

19.00 Uhr Begrüßung
Heike Arend
Geschäftsführerin der ZIRP

19.10 Uhr Grußwort
Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig
Oberbürgermeister der Stadt Koblenz

19.20 Uhr Stadtlandschaft gestalten - vom Entwurf zum Lebensraum
Sabine Rabe
Geschäftsführerin der rabe lanschaften, Netzwerk STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN - Hamburg

19.40 Uhr Stadt, Land, Fluss - integrierte Raumentwicklung am Beispiel der Region Köln/Bonn
Dr. Reimar Molitor
Geschäftsführer des Region Köln/Bonn e.V.

20.00 Uhr Podiumsdiskussion

Michael Schnellbach, Geschäftsführer der BUGA 2023 in Mannheim
Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig
Dr. Reimar Molitor
Sabine Rabe

Moderation: Thomas Metz, Generaldirektor der GDKE

21.00 Uhr Schlusswort
Ernst H. Lutz
Vorsitzender, Freunde der BUGA Koblenz 2011 e.V.

Im Anschluss Gedankenaustausch bei Imbiss und Wein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok