Bereits im Alter von vier Jahren beginnt die musikalische Ausbildung von Katharina Ruf. Zunächst wird sie in Geige und ab 1994 in Klarinette unterrichtet. Als Mitglied des "Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz" kann sie von 1994-1997 und anschließend ein Jahr im "Bundesjugendorchester" früh Orchestererfahrungen sammeln. Bundespreise im Wettbewerb "Jugend musiziert" zeigen, dass ihre musikalischen Leistungen außergewöhnlich reif sind. Der Südwestrundfunk gewinnt sie für Studioaufnahmen.
In Kammermusikkursen z.B. bei der "Villa Musica" und in der "Internationalen Sommerakademie für Kammermusik Niedersachsen" erweitert sie ihren musikalischen Horizont.
An der Musikhochschule Detmold studiert die Klarinettistin seit 1998 Musik bei Prof. Hans-Dietrich Klaus. Seit 2001 ist sie Mitglied im Bundesstudentenorchester "Junge Deutsche Philharmonie".

Zu ihrem Repertoire für Veranstaltungen der ZIRP-Mitglieder gehören u.a. Werke von Hoffmeister, Weber, Schuhmann, Brahms und Bucchi.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok