Wie können Mainz, Koblenz, Trier, Ludwigshafen und Kaiserslautern mit Kultur und Kreativwirtschaft Schwerpunkte setzen und ein Kulturprofil der Zukunft entwickeln? Dieser Frage haben wir uns seit 2014 in der Reihe „Kreative Stadt“ gewidmet. Die Ergebnisse haben wir jetzt in einem Sammelband zusammengefasst und am 22. August 2019 im Gutenberg Digital Hub in Mainz erstmals vorgestellt.

Zudem wurde an diesem Abend die 2. Zukunftsrede der ZIRP von Professorin Dr. Jana Revedin, Architektin und Architekturtheoretikerin, gehalten. Im Jubiläumsjahr des Bauhauses hat die Autorin des Romans „Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus: Das Leben der Ise Frank“ darüber gesprochen, wie viel Zukunft in den baulichen und sozialen Ideen des Bauhaus steckt.

© Sandra Hauer/ZIRP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.