Wie und in welchen Feldern können Stadt, Hochschule und Wirtschaft ihre Zusammenarbeit intensivieren? In der Workshopreihe "Hochschule und Standort" stellen wir gemeinsam mit der Universität Speyer an ausgewählten rheinland-pfälzischen Hochschulstandorten diese Frage.

Kooperationen unterschiedlicher Akteure sind die Voraussetzung für regionale Profilbildung. Bisher zeigt sich allerdings, dass Hochschulen und Städte im Hinblick auf Wissenstransfer und Zusammenarbeit ihre Potenziale noch nicht voll ausschöpfen. Hier möchte die ZIRP, in der alle öffentlichen rheinland-pfälzischen Hochschulen und die WHU als Mitglieder vertreten sind, gemeinsam mit der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer Impulsgeber sein und Hochschulen als Orte der Innovation für Verwaltung und Wirtschaft stärken.

Ein Projekt im Rahmen von "WITI"WITI Logo mit Schriftzug

Die Workshopreihe "Hochschule und Standort" hat eine Laufzeit von zwei Jahren und wird von der GWK und mit BMBF-Mitteln im Rahmen des Programms „Innovative Hochschule“ gefördert. "Hochschule und Standort" ist ein Teil des Projekts "Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung" (WITI) (Projektleitung: Prof. Dr. Michael Hölscher) der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, das seit 2018 für fünf Jahre mit insgesamt etwa 3 Mio. Euro gefördert wird. 

Regionale Workshops

In konzentriertem Rahmen bringen Universität Speyer und ZIRP im Rahmen von "Hochschule und Standort" Vertreterinnen und Vertreter der Städte und ihrer Hochschulen zusammen und ins Gespräch. In Vorbereitung der regionalen Workshops, die sowohl in 2018 als auch in 2019 stattfinden, hatte bereits im Oktober 2017 in Kaiserslautern eine Kick-off Veranstaltung stattgefunden, zu der Vertreterinnen und Vertreter aller Hochschulen und aller Hochschulstandorte in Rheinland-Pfalz zusammengekommen waren, um konkrete Problemstellungen – regional und überregional – zu identifizieren. Die Arbeit in den vertiefenden Workshops vor Ort soll in Strategien und Maßnahmen münden, mit denen die Akteure aus Verwaltung und Hochschule in Zukunft konkret weiter arbeiten können.

Mit dem ersten Workshop in dieser Reihe waren wir im April 2018 in Pirmasens auf dem dortigen Campus der Hochschule Kaiserslautern zu Gast. Den zweiten Workshop konnten wir im November 2018 für Koblenz und die Region an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar veranstalten. Den Dialog in beiden Städten setzen wir, neben Workshops an weiteren Hochschulstandorten, 2019 fort.

Die Ergebnisse werden wissenschaftlich evaluiert und in einer Abschlusspublikation am Ende der Workshopreihe zusammenfassend dargestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok