rlp_vernetzt: zusammen mit Abstand am besten

Halbjährlich beraten Wirtschaft und Wissenschaft im ZIRP-Advisory Board zu einem Schwerpunkt, der beide gleichermaßen berührt. Diese Möglichkeit des Austauschs möchten wir Ihnen auch in der Zeit geben, in der wir uns nicht persönlich begegnen können. Deshalb laden wir Sie herzlich ein zum ersten digitalen Treffen des ZIRP-Advisory Boards am Donnerstag, 14. Mai 2020, um 18.00 Uhr.

Bei der fünften Sitzung des Boards sprechen wir über Zusammenarbeit und Kooperation der Unternehmen in Rheinland-Pfalz mit außeruniversitären Forschungsinstituten. Die rund 40 außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz sind ein wichtiger Pfeiler der öffentlichen Forschung. Ihre Aufgaben decken das gesamte Spektrum von der Grundlagenforschung bis zur industrienahen, anwendungsorientierten Forschung ab.

Die Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen bietet für Unternehmen große Potenziale, etwa in Hinblick auf Möglichkeiten zur Nachwuchsgewinnung, die Senkung von Entwicklungsrisiken sowie im Idealfall die Gewinnung von Fördermitteln.

Kommen Sie zu diesem interessanten Thema mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft ins Gespräch und entdecken Sie möglicherweise noch unbekannte Schnittstellen und Perspektiven.

Bitte senden Sie Ihre Zusage bis spätestens 7. Mai 2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sollten Sie selbst verhindert sein, freuen wir uns, wenn Sie die Einladung an eine/n Stellvertreter/in weiterleiten. Ihre Log-in-Daten senden wir Ihnen mit der Teilnahmebestätigung vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Programm

18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Heike Arend, Geschäftsführerin der ZIRP

Zur aktuellen Lage: Welche Überlegungen und Fragen ergeben sich für Sie aus der Corona-Krise für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft?
Kurze Statements der Teilnehmer:innen

Zusammenarbeit und Kooperation mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen bei Boehringer Ingelheim
Dr. Sabine Nikolaus, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Vorsitzende der Geschäftsführung

Zwei Forschungseinrichtungen berichten

Univ.-Prof. Dr. Michael Maskos, Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme IMM, Institutsleiter

Prof. Dr. Katharina Landfester, Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Direktorin für den Bereich „Physikalische Chemie der Polymere"

Fragen und Anmerkungen sind im Anschluss an die Impulse möglich.

19:15 Uhr

Schlusswort
Professor Dr. Roland Euler, Prodekan des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der JGU

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am ZIRP-Advisory Board ausschließlich nach persönlicher Einladung möglich ist. Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich gerne an die zuständige Projektleiterin Daniela Hartmann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.