Christoph Schneider, geboren in Frankfurt/ M. und aufgewachsen in Mainz, erhält seinen ersten Unterricht auf der Klarinette in der Musikschule Mainz-Hechtsheim bei Markus Klee bis er im Alter von 14 Jahren an die Musik- und Kunstschule nach Wiesbaden wechselt. Zwischen  2005 und 2008 besucht Christoph Schneider das Mainzer Willigis-Gymnasium und ist parallel Jungstudent an der MHS Mainz. Dort gewinnt der Schüler 2007 den Internen Hochschulwettbewerb sowie mehrere Bundespreise bei Jugend Musiziert (2003-2007). Der junge Klarinettist ist Mitglied des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz (2004-2007), des Bundesjugendorchesters (2005-2009) und Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes (seit 2007) sowie der Villa Musica (seit 2008). Der 21-Jährige studiert seit 2008 an der MHS Weimar, ist 2009 Mitbegründer des Canorusquintetts und seit 2010 Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok