Ihre Begeisterung für Musik entdeckt Caroline Trischler (Jg. 1995) bereits mit fünf Jahren beim Klavierunterricht. Als Sechsjährige beginnt sie im Schulchor mitzusingen, mit zwölf Jahren versucht sie sich erstmals im Sologesang. „Mein liebstes Instrument ist die Stimme, da man beim Singen Lyrik mit Musik verbinden und seine Zuhörer so auf einer ganz besonders emotionalen Ebene erreichen kann.“ Ihre musikalische Ausbildung beginnt Caroline Trischler an der Musikschule in Bretten und dem Konservatorium in Karlsruhe, wo sie in Gesang (klassisch, Pop und Jazz), Querflöte und Gitarre unterrichtet wird. 2012 singt sie sich bei der SWR-Fernsehproduktion „Einfach die Besten“ bis ins Finale. Bei ihrer Teilnahme an der TV-Castingshow „The Voice of Germany“ schaffte Caroline Trischler es bis ins Halbfinale: „Als eine ganz besondere Situation in meinem Leben empfand ich, als sich bei den „Blind Auditions“ ein Stuhl umdrehte und ich sogar in das Halbfinale kam.“ Seit 2014 studiert sie Jazzgesang an der Hochschule für Musik in Mainz. Für ihre Zukunft wünscht sich die gebürtige Baden- Württembergerin, die seit 2011 selbst Gesangsunterricht gibt und einen Chor leitet, als Dozentin zu arbeiten und so das Unterrichten und die künstlerische Arbeit zu verbinden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok