Benedict Klöckner ist der jüngste von der ZIRP geförderte Musiker. 1989 geboren begann er mit neun Jahren mit dem Cellospiel und gewann bereits zwei Jahre später die Solowertung beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Zurzeit besucht er die elfte Klasse des Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz und studiert zusätzlich gefördert vom Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter an der Musikhochschule Hannover.

Seit Oktober 2003 ist er außerdem Jungstudent in der Klasse von Prof. Martin Ostertag an der Musikhochschule Karlsruhe. Neben vielen nationalen Preisen gewann Benedict Klöckner 2004 den Sonderpreis der Irino-Foundation Tokio für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Der sechzehnjährige Schüler spielt auf einem Gagliano Cello aus dem 18. Jahrhundert, das ihm die Landessammlung Rheinland-Pfalz zur Verfügung stellte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok