Die Digitalisierung hat die Arbeitswelt verändert mit neuen Arbeitsweisen und -methoden. Agiles und flexibles Arbeiten, Zusammenarbeit und Kommunikation haben die Arbeitswelt verändert bis hin zu neuen räumlichen Gestaltungen. Die Corona-Pandemie hat der neuen Arbeitsweise nochmals eine große Dynamik gegeben: Die Arbeit ist mobil geworden. Wir wissen nun viel mehr darüber, wann und wie wir direkt oder digital zusammenarbeiten wollen, wie wir digital Wissen teilen und Wissen erwerben. Sind wir in der Arbeitswelt der Zukunft angekommen? Über ihre Erfahrungen sprachen Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft:

 

Im Rahmen unserer Veranstaltung 'Arbeitswelt der Zukunft - quo vadis?' zu der wir gemeinsam mit der Mainer Wissenschaftsallieanz und Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH eingeladen haben sprachen wir zum Thema New Work mit

Dr. Sabine Nikolaus, Landesleiterin Deutschland, Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH

Dr. Frank Heinricht, Vorstandsvorsitzender, SCHOTT AG

Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer, IHK Rheinhessen

Univ.- Prof. Dr. Stefan Müller-Stach, Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Johannes Gutenberg - Universität Mainz

Lesen Sie in Ausgabe 14/2021 der ZEHN.MINUTEN die wichtigsten Erkenntnisse zur Arbeitswelt der Zukunft in Rheinland-Pfalz. 

Hier finden Sie die Publikation als pdf zum Download.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.