andreas bongard neuSeit seiner Kindheit ist das Singen die große Leidenschaft von Andreas Bongard (21) aus Nentershausen im Westerwald. Der Tenor ist stolz, als erster Musical-Sänger in die Reihe der mittlerweile mehr als vierzig ZIRP-Stipendiaten aufgenommen worden zu sein: „Das Genre des Musicals verdient es ernst genommen zu werden, weil es verschiedene Musikrichtungen von der Klassik bis zum Rock und Pop bedient und die Komponenten Schauspiel und Tanz mit einbezieht.“

Schon mit neun Jahren steht Andreas Bongard für die „Internationale Theatergruppe Pinocchio´90 e.V.“ auf der Bühne. In der Titelrolle des Musicals „Oliver!“ kann er sich auf der Bühne ausprobieren und erste Bühnenerfahrung sammeln. Es folgen weitere Gesangsrollen bei verschiedenen Musicalproduktionen und Musikgalas.

Von 1998 bis 2000 besucht Andreas Bongard das Landesmusikgymnasium in Montabaur und beginnt mit Klavier- und klassischem Gesangsunterricht. Musiker wie der Chorleiter Hubertus Weimer aus Wallmerod oder Alison Browner aus Limburg. 2002 nimmt der Vierzehnjährige als einer von 6000 Bewerbern am Fernseh-Talentwettbewerb „Teenstar“ teil und gehört zu den fünf Finalisten. Im Rückblick bewertet er dies als eine Zeit, in der er „gute, schlechte und wichtige Erfahrungen“ gemacht hat.

Fünf Jahre später gewinnt Andreas Bongard beim Deutschen Rock & Pop Preis in Wiesbaden den ersten Preis als „Bester Musicalsänger 2007“, wird Zweiter in der Kategorie „Bester Popsänger“ und wird in der Kategorie „Bester Solosänger“ nominiert. Im renommierten "Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2009“ gehört er zu den Endkandidaten. Seit 2008 studiert Andreas Bongard bei Prof. Noelle Turner in Essen an der renommierten Folkwang-Hochschule die Bereiche Gesang, Schauspiel und Tanz.

Das Repertoire Andreas Bongards ist vielseitig und umfasst die gesamte Bandbreite mit Stücken von Schubert, Schumann und Händel´s Messias über klassische und moderne Musicals von L. Bernstein (West Side Story), Boubil/Schönberg (Les Miserables, Miss Saigon) bis hin zu den neuen Komponisten Adam Guettel oder Jason Robert Brown, außerdem Popsongs von Frank Sinatra bis Billy Joel oder Stevie Wonder. Privat hört Andreas Bongard gerne Pop, Soul und Jazz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok