Kommunale Energieversorgung nach der Regulierung
Zwischen Kooperationsstrategien und Kostensenkungsdruck

Teaser Speyer

 

 

Das 3. Speyerer Energieforum am 18. und 19. September 2008, unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dorothea Jansen, informierte die rund sechzig Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet umfassend über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Energieversorgung.


Das zweitägige Expertenforum, zu dem die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer mit Unterstützung der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz eingeladen hatte, bot Gelegenheit zur kontroversen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen der kommunalen Energieversorgung mit dem Schwerpunkthema Netzregulierung.
Energieforum Speyer 2007Fachleute der Bundesnetzagentur, des Bundeskartellamtes, des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. sowie Vertreter von Energieversorgern beleuchteten die neuesten Entwicklungen aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei wurden Problemfelder identifiziert und Strategien diskutiert, wie kommunale Energieversorger mit den verstärkten Effizienzanforderungen umgehen sollten. Schwerpunktthema der Podiumsdiskussion zum Abschluss der Tagung stellten "Kooperations- und Beteiligungsstrategien im Energiesektor" dar.

PDF-Download: ZIRP-Tagungsbericht-Speyer

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok