Mittwoch, 28. Oktober 2020, 10:00 Uhr, digital mit dem Videokonferenzsystem WebEx

380x200 KulturRegionenWo Besonderheiten der regionalen Kultur auf den gemeinsamen Gestaltungswillen der Menschen vor Ort treffen, bietet das Konzept der "Kulturregion" großes Zukunftspotenzial. Im gleichnamigen Projekt geben GDKE, EA und ZIRP den Regionen in Rheinland-Pfalz Impulse, wie sie mit Kultur ihr Profil schärfen können. Die dritte Fachtagung im Projekt widmet sich der Finanzierung regionaler Kultur.

Ziel der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) Rheinland-Pfalz, Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz (EA) und Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) ist, aus der Vielfalt kultureller Ereignisse und Akteure ein unverwechselbares Profil für die Zukunft zu entwickeln, mit dem die Regionen in Rheinland-Pfalz nach innen und außen, im nationalen wie internationalen Wettbewerb, überzeugen können.

Thema der 3. Tagung ist die Finanzierung regionaler Kultur. Welche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es in Rheinland-Pfalz, auf Bundes- und EU-Ebene? Welche Bedingungen sind daran geknüpft? Wie können Kooperationen auf regionaler Ebene gelingen und so weitere Möglichkeiten für Finanzierung und Organisation kultureller Projekte eröffnet werden?

Wir laden Sie herzlich ein,

am Mittwoch, 28. Oktober 2020, von 10 bis 13 Uhr,
Online-Veranstaltung,
via WebEx,

zu diesen und weiteren Fragen mit uns zu diskutieren.

Am Beispiel der Bundesgartenschau 2029 zeigen wir die Entwicklungspotenziale regionaler Großereignisse für die Formierung als und die Finanzierung von Kulturregionen auf. Seien Sie außerdem gespannt auf einen spannenden Impulse aus der Region Kusel sowie auf innovative Finanzierungsmodelle jenseits der Förderung durch die öffentliche Hand. Einblicke in und Ausblicke auf die Kulturförderung in Rheinland-Pfalz gibt Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Referent im MWWK sowie Geschäftsführer und künstlerischer leiter des Kultursommers Rheinland-Pfalz e.V.

Die Tagung richtet sich an politische Entscheider, Expertinnen und Experten in Kreis- und Kommunalverwaltungen, an Touristiker und Kulturschaffende. Hier finden Sie das gesamte Programm der Tagung.

Über Ihre Anmeldung freuen wir uns bis spätestens Mittwoch, 21. Oktober 2020, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.