Hasan oezdemir Farbe kleinHasan Özdemir wurde 1963 in der Türkei geboren, seit Ende 1979 lebt er in Ludwigshafen am Rhein und seit 2009 auch in Freinsheim. Bereits vor seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Deutsch als Fremdsprachenphilologie in Heidelberg veröffentlichte er 1989 seinen ersten Gedichtband „Was soll es sein“. Der spätere Stipendiat für Literatur der Stadt Stuttgart und Gastautor der Universität Keele in England erhielt 2002 den Förderpreis für Literatur der Pfalz. Sein künstlerisches Schaffen umfasst Werke wie Das trockene Wasser, zur schwarzen nacht flüstere ich deinen namen, Vogeltreppe zum Tellerrand, 7 Gedichte, Windzweig und Argonauten. Sein erster Prosaband Die sichtbare Stadt erschien 2009. Seine Gedichte wurden bereits ins Englische, Französische, Polnische, Russische und im Rahmen des Poesiefestivals im Juni 2009 in Parma und Florenz ins Italienische übersetzt. Mit seinem Theaterstück Der Proband erhielt er 2010 den Theaterpreis des Theaters im Rahmen des Dramenwettbewerbs im Pfalzbau Ludwigshafen, wo das Stück am 30. März 2011 uraufgeführt wurde. Sein aktueller Lyrikband „Geschälte Sätze“ erschien im Mai 2013. Sein neues Theaterstück „Türkenlouis und sein neues Kleid“ wird in diesem Jahr in den Schlössern (Mannheim, Rastatt, Ludwigsburg) uraufgeführt. Er ist Initiator der „Literarischen Lese“ in Freinsheim.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.