Universität Koblenz-Landau

Die Universität Koblenz-Landau gehört zu den jüngsten Universitäten in Deutschland. Sie ist 1990 aus einer Erziehungswissenschaftlichen Hochschule hervorgegangen. Sie ist mit über 18.000 Studierenden, davon knapp die Hälfte an jedem Campus, die zweitgrößte Landesuniversität in Rheinland-Pfalz, wo sie als einzige Universität Lehramtsstudiengänge für alle Schularten anbietet. Sie nimmt damit eine herausragende Rolle in den Bildungswissenschaften und der Lehrerbildung ein. Durch das Landesgesetz zur Neustrukturierung der Universitätsstandorte Kaiserslautern, Landau und Koblenz (2020) wird ab dem 1. Januar 2023 der Campus Koblenz die eigenständige Universität Koblenz und der Campus Landau mit der TU Kaiserslautern die Rheinland-Pfälzische Technische Universität bilden. Durch die Neustrukturierung sollen regionale Aspekte der Hochschulentwicklung an beiden Standorten gestärkt werden.
www.uni-koblenz-landau.de

Am Campus Koblenz sind Forschung und Lehre in den vier Profilbereichen „Bildung“ – inklusive Lehrkräftebildung für alle Schulstufen, „Informatik und Data Intelligence“, „Kultur und Vermittlung“ sowie „Material und Umwelt“ interdisziplinär ausgerichtet und verbunden. In der Region Mittelrhein bestehen bereits Kooperationen mit der Hochschule Koblenz und der PTH Vallendar. Weitere profilbildende Kooperationen sind vor allem die Mitgliedschaften in der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz (WWA) Koblenz und im Innovationscluster IT.Stadt Koblenz, sowie die Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Gewässerkunde (bfg).
www.uni-koblenz.de

Am Campus Landau sind Forschung und Lehre an drei miteinander vernetzten, interdisziplinären Profilbereichen ausgerichtet: „Bildung“, „Mensch“ und „Umwelt“. Das Studienangebot reicht von den Bildungs-, Geistes-, Kultur-, Sozial-, Natur- und Umweltwissenschaften bis zur Psychologie. In der Region Südpfalz bestehen insbesondere Kooperationen in die Wissenschaftsregion Oberrhein. Durch Mitgliedschaft in der Säule Wissenschaft der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TMO) ist man regelmäßiger Projektpartner, v. a. bei den Themen Umwelt und Interkulturalität, für die Eucor-Universitäten sowie den Hochschulverbund TriRhenaTech.
www.uni-landau.de

Durch die ZIRP als starkes, landesweites Netzwerk können die Potenziale der unterschiedlichen Partner hervorragend ergänzt und Impulse für eine nachhaltige Entwicklung in Rheinland-Pfalz gesetzt werden. Die beiden Universitätsstandorte Koblenz und Landau sind dabei jeweils starke Vertreter des Nordens und des Südens im Land.

Fotos: Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Gabriele Schaumann, Vizepräsidentin Landau und Prof. Dr. Stefan Wehner, Vizepräsident Koblenz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.