Lernen Sie die Mitglieder der ZIRP kennen! Hier finden Sie die Kurzprofile.

Universität Koblenz-Landau

Die Universität Koblenz-Landau gehört zu den jüngsten Universitäten in Deutschland. Sie ist 1990 aus einer Erziehungswissenschaftlichen Hochschule hervorgegangen. Forschung und Lehre sind an drei miteinander vernetzten, interdisziplinären Profilbereichen ausgerichtet: „Bildung“, „Mensch“ und „Umwelt“. Das Studienangebot reicht von den Bildungs-, Geistes-, Kultur-, Sozial- sowie Natur- und Umweltwissenschaften über die Informatik in Koblenz und die Psychologie in Landau. Als einzige Universität in Rheinland-Pfalz bietet die Universität Koblenz-Landau Lehramtsstudiengänge für alle Schularten an. Sie nimmt damit eine herausragende Rolle in den Bildungswissenschaften und der Lehrerbildung ein. Für inzwischen über 15.000 Studierende an zwei modernen Campusstandorten am Mittelrhein und in der Südpfalz bestimmen individuelle Betreuung und forschungsnahe Ausbildung den Lehr- und Studienbetrieb. Die Forschung wird in national wie international vernetzten Arbeitsgruppen geleistet. Dabei arbeitet die Universität eng mit Partnern aus ihren Standortregionen zusammen.

www.uni-koblenz-landau.de und www.uni-koblenz-landau.de/blog

Durch die ZIRP als starkem, regionalen Netzwerk können die Potenziale der unterschiedlichen Partner hervorragend ergänzt und Impulse für eine nachhaltige Entwicklung in Rheinland-Pfalz gesetzt werden. Die Universität Koblenz-Landau verbindet mit den beiden akademischen Standorten das Rheinland mit der Pfalz und trägt somit zur facettenreichen Entwicklung des Landes bei.

Präsidentin Frau Professor Dr. May-Britt Kallenrode


Universität Trier

Die Universität Trier ist eine forschungsaktive und international vernetzte Hochschule mit einem geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Profil, das durch naturwissenschaftliche Disziplinen ergänzt wird. Die an etwa 170 Professuren mit 450 wissenschaftlichen Mitarbeitern betriebene Forschung und Lehre ist interdisziplinär und zukunftsweisend ausgerichtet. 570 Mitarbeiter im Verwaltungs- und Dienstleistungsbereich stützen den Wissenschaftsbetrieb. 14.500 Studierende werden in sechs Fachbereichen auf unterschiedlichste Berufsfelder vorbereitet. Die Universität kooperiert mit 230 Hochschulen auf allen Kontinenten.

www.uni-trier.de und www.wissenschaftsallianz-trier.de

Die Universität Trier folgt dem Motto: 'In der Region verwurzelt und in der Welt zuhause.' Daher ist neben nationalen und internationalen Aktivitäten auch die Kooperation auf Landesebene, insbesondere mit regionalen Partnern, ein wichtiges Element. Mit der Wissenschaftsallianz Trier e.V. wurde im Jahr 2014 ein wichtiges Zeichen gesetzt.

Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel


vero – Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e.V.

vero repräsentiert rund 600 Unternehmen der Baustoff- und Rohstoffindustrie mit über 1.000 Betrieben. vero ist als Landesverband in Rheinland-Pfalz tätig wie auch in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. Zu unseren Mitgliedern zählen Produzenten von Kies, Sand und Naturstein, Quarz, Naturwerksteinen, Transportbeton, Asphalt, Betonbauteilen, Werkmörtel und Recyclingbaustoffe. vero vertritt die Interessen der Bau- und Rohstoffindustrie kontinuierlich und durchsetzungsstark – unmittelbar auf Landesebene, mittelbar auf Bundes- und Europaebene. Fachliche Expertise und langjährige Erfahrung machen uns zu einem starken Partner.

www.vero-baustoffe.de

vero sieht durch die ZIRP eine hervorragende Möglichkeit, die Vorteile der Branche für die Menschen in Rheinland-Pfalz zu vermitteln.

Raimo Benger, Geschäftsführer


Villa Musica Rheinland-Pfalz

Eliteförderung in der Kammermusik hat einen Namen: Villa Musica Rheinland-Pfalz. Die rheinland-pfälzische Landesstiftung mit Beteiligung des SWR feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Seitdem fördert die Kaderschmiede herausragende junge Musikerinnen und Musiker, veranstaltet mehr als 120 Konzerte im Jahr und vieles mehr. Geplant wird dieses Programm in den Gremien der Stiftung: Kuratorium, Vorstand und Künstlerischer Beirat. Die Ausführung liegt beim Künstlerischen Betriebsbüro mit seinen beiden Geschäftsstellen: Villa Musica in Mainz und Schloss Engers in Neuwied-Engers.

www.villamusica.de

Höchstes künstlerisches Niveau gepaart mit herausragenden instrumentalen Fähigkeiten: dafür steht Jahr für Jahr die Vergabe des ZIRP-Musikstipendiums. Gemeinsam freuen sich Villa Musica und ZIRP darauf, weiterhin junge Menschen auf den Beruf des Musikers – auf die Berufung, Musiker zu sein – vorzubereiten und damit stark zu einem nachhaltigen Ausbildungsprofil für künstlerische Exzellenz in Rheinland-Pfalz beizutragen.

Foto: Vincent Nanteza
Prof. Alexander Hülshoff, Vorstandsmitglied


WHU – Otto Beisheim School of Management

Die WHU – Otto Beisheim School of Management gehört zu den besten und renommiertesten deutschen Business Schools und genießt auch international hohes Ansehen. Das Studienangebot umfasst ein Bachelorprogramm, zwei Masterprogramme in Management und Finance, ein Full-Time MBA-Studium, ein Part-Time MBA-Programm sowie das Kellogg-WHU Executive MBA-Programm. Hinzu kommen offene Programme sowie maßgeschneiderte Programme für Führungskräfte, die sich den individuellen Bedürfnissen der Unternehmen anpassen.

www.whu.edu

Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist überzeugtes Mitglied der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz, da wir zusätzlich zu unserer internationalen Ausrichtung als Business School fest in der Region verankert sind. Wir tragen mit unserem Studienangebot und dem besonderen Zusammenhalt an der WHU gerne zu einem starken Standort Rheinland-Pfalz bei.

Prof. Markus Rudolf, Rektor


ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen

Als nationaler öffentlich-rechtlicher Sender aller 16 Bundesländer mit Sitz in Mainz bietet das ZDF ein Vollprogramm aus Information, Bildung, Beratung und Unterhaltung. Ergänzt durch seine Partnerprogramme, seine Digitalkanäle und seine programmbegleitenden Online-Angebote inklusive Mediathek ist es ein modernes Programmunternehmen auf der technischen und publizistischen Höhe der Zeit: präsent auf allen verfügbaren Plattformen, um als vielfältiger Kommunikator möglichst alle Glieder unserer Mediengesellschaft zu erreichen.

www.zdf.de

Das ZDF ist Mitglied der ZIRP, weil es als multimedialer Sender selbst ein aktiver Teil des Strukturwandels hin zur modernen Mediengesellschaft war und ist. Durch seine nationale wie internationale Ausstrahlung kann es das Land Rheinland-Pfalz mit seinem zukunftsweisenden Engagement auch weit über die Region hinaus öffentlichkeitswirksam begleiten.

Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei
Alexander Stock, Leiter Hauptabteilung Kommunikation


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok