Lernen Sie die Mitglieder der ZIRP kennen! Hier finden Sie die Kurzprofile.

Duale Hochschule Rheinland-Pfalz

Die Duale Hochschule Rheinland-Pfalz (DHR) ist die Dachmarke für das duale Studienangebot an den rheinland-pfälzischen Landeshochschulen. Als Serviceeinrichtung des Landes Rheinland-Pfalz ist sie die Anlaufstelle für alle am dualen Studium Interessierten und vernetzt dessen Akteure. Zu ihren Zielen zählt die nachhaltige Sicherung der Kohortengröße sowie die bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Angebotes an dualen Studiengängen.
Ihr Logo vereint symbolisch die beteiligten Partner eines dualen Studiums: Hochschule, Betrieb und Studierende.

www.dualehochschule-rlp.de

Für die Unternehmen ist das duale Studium ein ideales Instrument der Personalgewinnung. Für sie rechnet sich die Investition in die Entwicklung ihrer künftigen Fach- und Führungskräfte. Mit Hilfe einer Hochschulkooperation sichern sie sich frühzeitig ihren Nachwuchs – und schaffen sich zudem Zugang auch zu anderen möglichen Hochschulkooperationen.

Foto: Eidens-Holl
Prof. Dr. Hans-Christoph Reiss, Geschäftsführung Duale Hochschule Rheinland-Pfalz


Eckes-Granini Deutschland GmbH

Eckes-Granini Deutschland gehört zu den ältesten, traditionsreichsten Markenartiklern im Land. Mit den bekannten Marken hohes C und granini (mit „Die Limo von granini“) sowie FruchtTiger ist das Unternehmen die Nr. 1 bei fruchthaltigen Getränken im deutschen Markt. Am Erfolg arbeiten derzeit über 500 Mitarbeiter – sowohl am Hauptsitz in Nieder-Olm als auch an den Produktionsstandorten Bröl und Bad Fallingbostel. Der Marktführer bietet höchste Qualität sowie ein breites, innovatives Sortiment, das für jeden Anlass und Geschmack das richtige Produkt bereithält.

www.eckes-granini.com

Peter Eckes legte im Jahr 1857 in Nieder-Olm, Rheinland-Pfalz, den Grundstein für unser so erfolgreiches Unternehmen Eckes-Granini. Bis heute fühlen wir uns der Region sehr verbunden, deshalb begrüßen und unterstützen wird das Engagement der ZIRP. Die Ziele der ZIRP, wie das Thema Nachhaltigkeit, gehen einher mit unseren Unternehmenszielen.

Dr. Kay Michael Fischer, Geschäftsführer Eckes-Granini Deutschland


ECREF European Center for Refractories gGmbH

Das ECREF European Centre for Refractories ist das integrierte europäische Kompetenzzentrum für feuerfeste keramische Produkte und Systemlösungen. Am Standort in Höhr-Grenzhausen arbeitet ein 40-köpfiges Team aus Wissenschaft, Technik und Administration eng in einem europaweiten Netzwerk interdisziplinär zusammen, um alle erforderlichen Aktivitäten in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation, Aus- und Weiterbildung sowie Normen und technische Richtlinien für die Bedürfnisse der deutschen und der europäischen Feuerfest-Industrie erfolgreich umzusetzen.

www.ecref.eu

Wir sind Mitglied in der ZIRP, um an den Meinungsbildungsprozessen im Bundesland Rheinland-Pfalz in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft aktiv teilzunehmen und im Sinne einer wirtschaftsfreundlichen Innovationskraft im Lande mit zu gestalten.

Prof. Dr. Peter Quirmbach, Geschäftsführer


ENTEGA Energie GmbH

Die ENTEGA AG ist einer der führenden Energie- und Infrastrukturdienstleister Deutschlands und mit der größte Ökostromanbieter gemessen im Absatz. Mit 2300 Mitarbeitern, 15 Unternehmen und 6 Geschäftsfeldern ermöglicht ENTEGA eine moderne Daseinsvorsorge und leistet einen dauerhaften Beitrag für eine zukunftsfähige Lebenswelt. Entega steht für eine zuverlässige Energieversorgung und versorgt als Vertriebsgesellschaft der ENTEGA AG mit 150 Mitarbeitern im Privatkunden- und 50 Mitarbeitern im Geschäftskundenbereich rund 800.000 Kunden mit Strom, Ergas, Trinkwasser und Wärme.

www.entega.de

„Als einer der führenden Anbieter von Ökostrom in Deutschland und Marktführer regenerativ erzeugter Energie ENTEGA in Hessen und Rheinland-Pfalz, möchte ENTEGA im konstruktiven Dialog Impulse für Strategien einer zukunftsorientierten Entwicklung von Rheinland-Pfalz geben.“ - Frank Gey

Frank Gey, Geschäftsführer


Ernst & Young GmbH

Die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Wir sind für Sie in Deutschland an 21 Standorten und über unser internationales Netzwerk weltweit in über 150 Ländern vor Ort.

www.ey.com

Ich engagiere mich sehr gerne in der ZIRP. Insbesondere schätze ich es sehr, dass ich so einen Beitrag zur Entwicklung der Region, in der ich lebe, leisten kann. Die ZIRP bietet ein tolles Forum, in dem sich unterschiedliche Köpfe austauschen und Impulse setzen. Es ergeben sich immer wieder neue Perspektiven.

Martin Brandscheid, Geschäftsführer


Evangelische Kirche der Pfalz

Seit 1818 haben sich lutherische und reformierte Christinnen und Christen in unserer Region zu einer unierten Kirche zusammengeschlossen. In ihr leben gegenwärtig etwa 540.000 Gemeindeglieder in 406 Kirchengemeinden der 19 Kirchenbezirke. Wir beschäftigen ca. 500 Pfarrerinnen und Pfarrer, 84 Gemeindediakoninnen und -diakone sowie 25 Jugendreferentinnen und -referenten. Rund 3.000 Presbyterinnen und Presbyter leiten zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer die Gemeinden. Sitz des Landeskirchenrates ist Speyer.

www.evkirchepfalz.de

Für die Christengemeinde wie die demokratische Gesellschaft gilt: Wir leben von Beziehungen und sind aufeinander angewiesen. Darum schätze ich den kritischen Dialog, der in der ZIRP zwischen Unternehmen, Forschungs- und Bildungs-Einrichtungen sowie Politik und Öffentlichkeit gepflegt wird.

Christian Schad, Kirchenpräsident


Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG

Gerolsteiner ist die umsatzstärkste Mineralwassermarke in Deutschland und das weltweit erfolgreichste kohlensäurehaltige Mineralwasser. Bekannt ist die Marke nicht nur für Gerolsteiner Sprudel und Gerolsteiner Medium, sondern auch für das stille Mineralwasser Gerolsteiner Naturell. Außerdem gehören zu den Produkten Heilwasser sowie Erfrischungsgetränke auf Basis des Gerolsteiner Mineralwassers. Rund 770 Mitarbeiter arbeiten im Unternehmen mit Sitz in Gerolstein, rund 45 davon sind Auszubildende.

www.gerolsteiner.de

Als beliebteste Mineralwassermarke Deutschlands sehen wir uns in der Pflicht, einen Beitrag zu ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit zu leisten. Unsere Mitgliedschaft in der ZIRP hilft uns sehr, diesen Anspruch umzusetzen. Wir profitieren von einem großen Experten-Netzwerk, Workshops und Vortragsreihen, die uns viel Know-how für nachhaltiges Wirtschaften liefern.

Ulrich Rust


Gienanth GmbH

Die Gienanth GmbH in Eisenberg ist eine Eisen - Gießerei mit modernster Fertigungstechnik und großem Know How in dieser Technologie. Unsere 280 Jahre alte Geschichte zeigt unseren Ursprung – heute aber begründen unsere Kompetenz und unser technologischer Vorsprung unseren Erfolg. Wir verarbeiten alle Gusseisenwerkstoffe (GJS, GJV, GJL). Unsere Produktionskapazität beträgt über 100.000 t gute Ware. Mit ca. 700 Mitarbeitern in Eisenberg und etwa 170 Mitarbeiter in Fronberg stellen wir Kurbelgehäuse für große stationäre Motoren her. Auf schnelllaufenden Formanlagen fertigen wir für die Automobilindustrie z. B. Kupplungsteile, Bremsbelagsträger und Lagerdeckel in sehr großer Stückzahl. Zusätzlich ergänzen schwere Gussteile für den Windkraft- und Kraftwerksbereich das Sortiment.

www.gienanth.de

Wir sind Mitglied bei der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz, um in diesem Rahmen die Zukunft mitgestalten zu können, den Input unserer Branche Anderen näher zu bringen und sich selber weiter zu entwickeln.

Dr. Hans-Jürgen Brenninger, Geschäftsführer


Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG

Globus wurde 1828 im saarländischen St. Wendel gegründet und zählt zu den führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Die Globus-Gruppe besteht aus 47 SB-Warenhäusern, 88 Baumärkten, einem Globus Drive, dem Kleinflächenkonzept fridel sowie 7 Elektrofachmärkten in Deutschland, 26 Hypermärkten in Tschechien und Russland sowie 2 Baumärkten in Luxemburg. Globus beschäftigt rund 43.200 Mitarbeiter/-innen, davon 4.500 in den elf rheinland-pfälzischen SB-Warenhäusern. Eigenproduktion und Frische, die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten, Fachkompetenz und Service zeichnen Globus aus.

www.globus.de

Uns bei Globus ist regionale Verbundenheit sehr wichtig. Wir arbeiten eng mit regionalen Produzenten zusammen, zudem ist soziales und kulturelles Engagement in unserer Heimat für uns selbstverständlich. Durch die Mitgliedschaft bei der ZIRP können wir den Dialog mit den Akteuren aus der heimischen Wirtschaft verstärken und die Zukunft der Region aktiv mitgestalten.

Petra Kannengießer, Projektleitung berufundfamilie/Mitarbeiter


Handwerkskammern Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzischen Handwerkskammern sind als Körperschaften des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltungseinrichtungen von rund 52.000 Handwerksbetrieben mit rund 260.000 Beschäftigten und circa 21.000 Auszubildenden im Handwerk in Rheinland-Pfalz. Zu ihren Aufgaben gehören die Wahrnehmung von hoheitlichen Selbstverwaltungsaufgaben, die politische und wirtschaftliche Interessenvertretung des Handwerks sowie die Förderung des Handwerks in betrieblicher und technischer Hinsicht und in der Aus- und Weiterbildung.

www.hwk-pfalz.de

Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz ist für die kleinen und mittleren Betriebe des Handwerks ein wichtiger Impulsgeber, da sie nicht über die Ressourcen verfügen, sich mit langfristigen Entwicklungen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft zu beschäftigen.

Brigitte Mannert, Präsidentin


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok