ZEHN.MINUTEN

Ein Thema – kurz und knapp zusammengefasst. ZEHN.MINUTEN gibt in eben dieser Zeit einen Einblick in unterschiedliche zukunftsrelevante Themen, die gerade in der ZIRP diskutiert und bearbeitet werden. Diskussionsergebnisse von Veranstaltungen und Workshops werden so aufbereitet, dass der Leser in aller Kürze das Wesentliche zum jeweiligen Thema erfährt.

Die ZEHN.MINUTEN sind ausschließlich digital verfügbar. Sie werden in unregelmäßigen Abständen im PDF-Format per E-Mail verschickt – schnell und komfortabel.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachhaltigkeit ist mittlerweile „im Mainstream angekommen“ – dies war eine wichtige Feststellung des dritten Nachhaltigkeitskongresses der ZIRP am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz. Nachhaltigkeit und nachhaltige Investitionen spielen zunehmend eine wichtige Rolle. Doch zahlen sich diese auch aus und wenn ja, inwiefern? Darüber sprachen unter dem Titel "Investition & Return: Mehrwert durch Nachhaltigkeit" die stellvertretende Vorsitzende der ZIRP, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Dr. Dirk Voeste, Vice President Sustainability Strategy der BASF SE, sowie Christian Schwarz, Gesellschafter der Zschimmer & Schwarz Holding GmbH & Co KG.

Publikation als PDF zum Download

Die Zusammenfassung des zweiten Teils des Nachhaltigkeitskongresses mit drei Panels zu den Themen Investitionen, Personalpolitik und Berichterstattung finden Sie hier.

Wie werden Mensch und Maschine in Zukunft zusammenarbeiten und welche Veränderungen bedeutet das für Unternehmen? Dieser Frage widmete sich die Veranstaltung ZIRPzoom – Perspektiven der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz mit dem Thema „Mensch & Maschine – Interaktion im Unternehmen der Zukunft“. Gemeinsam mit ZIRP-Vorstandsmitglied Dr. Volker Wissing, Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, diskutierten die Impulsgeber über Auswirkungen und Potenziale, die sich aus dem Einsatz intelligenter Maschinen ergeben.

Publikation als PDF zum Download

Die Automobilbranche ist für Rheinland-Pfalz von enormer Bedeutung: Rund 200 Unternehmen erwirtschaften fast ein Viertel des landesweiten Industrieumsatzes mit rund 65.000 Beschäftigten – das ist jeder vierte Arbeitsplatz in der Industrie. Digitalisierung, Nutzerverhalten und Materialentwicklung verändern das Produkt und die Funktion des Autos. Dies nahmen die ZIRP und die Technische Hochschule (TH) Bingen zum Anlass, im Rahmen der Veranstaltung „Autoland Rheinland-Pfalz: Motor für technische Innovation“ auf dem Campus der TH über die Zukunft des Autos und seiner Hersteller zu diskutieren.

Publikation als PDF zum Download

Als Wähler seine Stimme über das Internet abgeben? Über den elektronischen Ausweis mit dem Arzt abrechnen oder am eigenen PC innerhalb eines Tages eine Firma gründen? Dies alles ist in Estland möglich. Als Ehrengast der Veranstaltung „ZIRP international: Estland zu Gast“ berichtete Dr. Mart Laanemäe, Botschafter der Republik Estland, über den digitalen Fortschritt seines Landes. Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer und weiteren Gästen wurden Perspektiven der Digitalisierung für Rheinland-Pfalz aufgezeigt.

Publikation als PDF zum Download

Wie werden wir im Jahr 2040 lehren und lernen? Wie werden Schulen und Hochschulen aussehen? Welche neuen Anforderungen an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ergeben sich aus der Digitalisierung im Unternehmen? Wie wird sich die betriebliche Aus- und Weiterbildung verändern? Diese und weitere Fragen stellte die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e.V. Bildungsexperten aus Politik, Schule, Hochschule und Unternehmen in ihrem Workshop in der Hochschule Mainz, Mitglied der ZIRP. Der Workshop zum Thema Zukunft der Bildung fand im Rahmen des 2015 gestarteten Foresight-Prozesses der ZIRP statt.

Lesen Sie die Ergebnisse zur „Zukunft der Bildung“ in Ausgabe 29 der Zehn.Minuten.

Publikation als PDF zum Download