Am Montag, 06.11.2017, wurde auf dem 12. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz beim ZDF in Mainz das Bündnis „Demokratie gewinnt!“ gegründet. Die ZIRP ist dem Bündnis als einer von 30 Gründungspartnern beigetreten.

Demokratietag Arend

Das Bündnis gründet auf dem Netzwerk aus zivilgesellschaftlichen und staatlichen Organisationen, die hinter dem Demokratie-Tag stehen. Mit der Gründung des Bündnisses setzen die Partnerinnen und Partner vor diesem Hintergrund ein klares politisches Signal für Vielfalt und Akzeptanz, Offenheit, Menschlichkeit und sozialen Zusammenhalt sowie gegen Extremismus jeglicher Art und Demokratiefeindlichkeit.

Es ist getragen von dem gemeinsamen Bestreben der Partnerinnen und Partner, junge Menschen frühzeitig an Demokratie, Beteiligung und freiwilliges Engagement heranzuführen.

Das Bündnis „Demokratie gewinnt!“ stärkt die bestehende Partnerstruktur, ermöglicht beständigen Austausch, vernetzt seine Mitglieder, ermöglicht und fördert Kooperationen und setzt neue Impulse zur Förderung von Engagement, Beteiligung und Demokratiebildung junger Menschen.

Es ist ein dynamisches und demokratisches Bündnis, das aktuelle demokratiepolitische Themen aufgreifen und seine Arbeitsformen beständig weiterentwickeln will. Es versteht sich als ein zugangsoffenes Bündnis. Weitere Organisationen aus Staat, Zivilgesellschaft und Wirtschaft, die sich zu den gemeinsamen Anliegen und Zielen bekennen und Ressourcen in die Zusammenarbeit einbringen, sind als Bündnispartner willkommen.

Demokratietag Gruppe 500

Zu den 30 Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern gehören als Partner neben mehreren rheinland-pfälzischen Ministerien, dem Landtag, der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik, der Bertelsmann-Stiftung und dem Landesjugendring auch viele ZIRP-Mitgliedsunternehmen wie zum Beispiel das ZDF, der SWR sowie RPR1./bigFM.

Koordiniert wird das Bündnis von der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz.

Zur Berichterstattung auf rlp.de

Weitere Informationen zum Demokratie-Tag