Welche Kompetenzen sind in Zeiten von Digitalisierung und Innovationsdruck entscheidend? Wie lassen sich diese Kompetenzen vermitteln? Welche Anforderungen ergeben sich daraus für Bildung und Ausbildung? Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen der Veranstaltungsreihe ZIRPzoom am 4. Dezember 2017 in Wasems Kloster Engelthal diskutiert.

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft setzten sich gemeinsam mit Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig mit dem Thema „Persönlichkeit und Kompetenzen im 21. Jahrhundert“ auseinander. Impulse zum Thema lieferten Prof. Dr. Nicole Hoffmann, Wissenschaftliche Leiterin des Kompetenzzentrums für Studium und Beruf (KSB) an der Universität Koblenz-Landau, und Michael Fritz, Vorstand der Stiftung Haus der kleinen Forscher in Berlin.

Hier gelangen Sie zu Ausgabe 43 der ZEHN.MINUTEN (PDF 650 KB)