Dienstag, 30. Januar 2018, 8 Uhr, TH Bingen

Die Digitalisierung der Arbeitswelt erfordert neue Kompetenzen. Arbeitsorganisation und die Rolle des Einzelnen verändern sich, Mensch, Maschine und Produkt kommunizieren entlang der Wertschöpfungskette in Echtzeit miteinander, Assistenzsysteme werden verstärkt eingesetzt.

Steuerungs- und Überwachungsfunktionen werden wachsen, routinierte Prozesse zunehmend digitalisiert. Über veränderte Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,  neue Berufsbilder und die Notwendigkeit von Qualifizierung und Weiterbildung  sprechen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft bei unserer nächsten Veranstaltung „ZIRP um 8 – Bildung 4.0“

am 30. Januar 2018, 8.00 Uhr,
in der Technischen Hochschule Bingen
Campus Bingen-Büdesheim
Berlinstr. 109
55411 Bingen am Rhein
Gebäude 5, Raum 5-103 (EG).

Als Impulsgeber erwarten Sie Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker, Präsident der TH Bingen, Prof. Matthias Haun, Head of Business Unit Cognitive InteroperationSolution/Industrial IT und Head of Industrial IT Asia der ITK Engineering GmbH, und Michael Schmidt, Leiter Hochschul-Campus, TÜV Rheinland Akademie GmbH.

Im Anschluss an die Veranstaltung bietet ein Frühstück Gelegenheit zum Austausch.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis Dienstag, 23. Januar 2018, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

8 Uhr
 

Impulse

Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker
Präsident der TH Bingen

 

Prof. Matthias Haun
Head of Business Unit Cognitive InteroperationSolution/Industrial IT und
Head of Industrial IT Asia, ITK Engineering GmbH

 

Dipl.-Päd. Michael Schmidt
Projektleiter Digitalisierung und Weiterbildung
TÜV Rheinland Akademie GmbH

8.45 Uhr  

Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

Moderation: Dirk Alexander Lude
9.30 Uhr  

Schlusswort

Heike Arend
Geschäftsführerin der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz

  Anschließend Möglichkeit zum Austausch bei einem Frühstück