• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schrift verkleinern

Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz

Wir holen die Zukunft in die Gegenwart

Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) stärkt im gemeinsamen Engagement von
Wirtschaft und Politik das Land als internationalen Wirtschaftsstandort und fördert
seine Attraktivität als Lebens- und Arbeitsraum und als zentraler europäischer Ort der Kultur.
Sie vermittelt zwischen den gesellschaftlichen Gruppen, fördert einen sachlichen und
nachhaltigen Dialog und gibt Impulse für zukunftsweisende Themen und Projekte.

Fast 90 Persönlichkeiten, Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft
und Kultur tragen diese bundesweit einmalige Form der öffentlich-privaten Zusammenarbeit.

2016-vorstand hp

Die ZIRP – für ein Rheinland-Pfalz mit Zukunft


Aktuell

  • SWRlive Einladung ZIRP fuer web
    Zukunftsmusik bei SWRlive! ZIRP-Stipendiaten konzertieren im Funkhaus. Termin vormerken!


    Das ZIRP-Musikstipendium 2017 ist ausgeschrieben. Informationen zur Bewerbung.


    4. Themenworkshop des Foresight-Prozesses der ZIRP: "Für den Arbeitsmarkt der Zukunft: Wie werden wir 2040 lehren und lernen?" Lesen Sie mehr


    "Reformation und Tourismus. Reformationsjubiläum in RLP: Kulturtouristische Angebote entwickeln und vermarkten"
    melden Sie sich für den Workshop der ZIRP am 30. September 2016 im Tagungszentrum in Worms an!


    europaeische idee goetterfunken
    Wir laden im Themenjahr "Reformation und die eine Welt" zur Veranstaltung "Die europäische Idee: Götterfunken oder Sternenstaub" am 5. Oktober 2016 nach Kaiserslautern ein. Melden Sie sich an!


    Zehn Minuten Ausg24 webAusgabe 24 der Zehn Minuten zum Thema "Nano - eine innovative Technologie für Rheinland-Pfalz" ist online! Lesen Sie mehr. 


    Citoyen Wenz Tag6 kleinerKunstwerke der "Stadtlandschaft" in Koblenz installiert. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die Ereignisse rund um den Kunstwettbewerb.


    Handlungsempfehlungen titel web

    Die neue Online-Publikation bündelt empfehlungen der Autoren der ZIRP-Publikation "Starke Wirtschaft – Starke Regionen".